Neues Angebot: Die psyGA-Materialien aufbereitet für den BGM-Prozess

| Neues aus dem Projekt

Wer Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit im Betrieb stärken will, muss auch die psychische Gesundheit der Beschäftigten in den Blick nehmen. Gerade im Rahmen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM), das immer mehr Unternehmen und Organisationen aufsetzen, gibt es vielfältige Möglichkeiten, etwas für die psychische Gesundheit zu tun.

Um Betriebe hierbei zu unterstützen, hat das Projekt psyGA nun erstmals sein umfassendes Angebot an Handlungshilfen, Tools und Praxiswissen gezielt für den BGM-Prozess sowie für beispielhafte Fragestellungen in der Beratung oder Beratungssituationen als FAQs aufbereitet und zusammengestellt. Alle am BGM beteiligten Akteurinnen und Akteure können auf eine einzigartige Materialsammlung zugreifen und ein Gesundheitsmanagement umsetzen, das von Anfang an die psychische Gesundheit mitdenkt.

Das passende Material für jede Phase des BGM-Prozesses

Das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) bildet das Dach für alle Gesundheitsmaßnahmen im Unternehmen. Dazu gehören die betriebliche Gesundheitsförderung (BGF), der gesetzliche Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) für Beschäftigte nach längerer Krankheit. Der typische BGM-Prozess läuft in sechs Phasen ab: Vorbereitung, Aufbau von Strukturen, Analyse, Maßnahmenplanung, Maßnahmenumsetzung und Evaluation.

Egal, in welcher Gesundheitssäule Sie aktiv werden wollen, in welcher Phase des BGM-Zyklus Sie Unterstützung benötigen oder vor welcher Fragestellung Sie stehen. Das psyGA-Angebot bietet Ihnen eine vielfältige Auswahl an hilfreichen Materialien zur psychischen Gesundheit. Dazu gehören:

  • Hintergrundinformationen und Studien
  • Handlungshilfen, Tipps und Leitfäden
  • Argumentationshilfen und Präsentationen
  • Praxisbeispiele
  • eLearning-Tools und Seminarreihen
  • Checks und Selbsttests
  • Übungen
  • Hörbücher und Podcasts

Die Materialien eignen sich für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) genauso wie für große Firmen, sie richten sich an Führungskräfte und Personalverantwortliche, Beschäftigte sowie Betriebs- bzw. Personalräte.  
Die Angebote wurden in Kooperation mit der Siemens Betriebskrankenkasse (SBK), dem Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung BGF GmbH sowie der IKK classic entwickelt.

Das neue Angebot „psyGA im BGM-Prozess“ finden Sie hier.