Neuer psyGA-Fokus Leistungssport

| Neues aus dem Projekt

Was hält Leistungssportler*innen psychisch gesund und was bedeutet „gute Führung“ im Leistungssport? Diesen und weiteren Fragen geht der neue psyGA-Fokus Leistungssport nach – in Zusammenarbeit mit der Novitas BKK und MentalGestärkt von der Deutschen Sporthochschule Köln. Das Onlinedossier erscheint anlässlich des Fachforums „Respektvoll führen im (Nachwuchs-)Leistungssport”, das psyGA und die Novitas BKK am 21. Januar 2021 veranstalten.

Hintergrund des neuen Fokus und der Veranstaltung ist die Erkenntnis, dass Trainer*innen ebenfalls Führungskräfte sind, die durch wertschätzendes Führungsverhalten und kommunikative Fertigkeiten das Wohlbefinden, die psychische Gesundheit und damit auch Leistungsvermögen und Leistungsbereitschaft von Athlet*innen positiv beeinflussen können. Ein wichtiges Ziel besteht darin, der immer noch weitverbreiteten Meinung entgegenzuwirken, dass nur die von Natur aus mental starken Spieler*innen im Leistungssport erfolgreich sein können. 

Herzstück des Fokus ist der neue Podcast „Kein Stress mit dem Stress – psychische Gesundheit im Leistungssport“. Hier berichtet unter anderem der ehemalige Fußballprofi Martin Amedick von seinen persönlichen Erfahrungen mit seiner Depression. Sportjournalist Ronald Reng erzählt von seinen Erlebnissen mit seinem Freund Robert Enke kurz vor dessen Suizid. Weitere prominente Mitwirkende sind der Sportpsychologe Lothar Linz, der Erholungsexperte Professor Dr. Michael Kellmann sowie die ehemaligen Leistungssportlerinnen Heike Henkel und Elena Richter und der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums vom 1. FC Union Berlin, Janek Kampa.


Das ausführliche Programm und die Anmeldung zum Fachforum finden Sie hier. Die Teilnehmerzahl ist bei diesem digitalen Format nicht begrenzt, um eine verbindliche Anmeldung wird jedoch gebeten. Anmelden können sich Trainer*innen, Vereins- und Verbandsbeauftragte sowie interessierte Sportler*innen. Auch Führungskräfte aus Unternehmen sind willkommen, denn viele Erkenntnisse aus der Welt des Leistungssports lassen sich auch auf andere Bereiche übertragen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Zum psyGA-Fokus Leistungssport gelangen Sie hier.