„Kein Stress mit dem Stress“ – Ein Unterstützungsangebot von psyGA für den Unterricht an Berufsschulen

Lehrende sind oft die Ersten, denen auffällt, wenn mit ihren Schüler*innen etwas nicht stimmt. Dabei ist es gar nicht so einfach die normalen Launen der Jugendlichen von ernsthaften Sorgen zu unterscheiden und den richtigen Moment zu finden um Unterstützung anzubieten. Das Projekt starkkk bietet Lehrenden die Möglichkeit das Thema psychische Gesundheit in den Unterricht zu integrieren und die Schüler*innen in ihrer aktuellen Lebensphase abzuholen.

Das Präventionskonzept fokussiert auf die Stärkung der folgenden fünf Kompetenzbereiche (Handlungsfelder):

  • Selbstbewusstsein: Selbstsicherheit, Persönlichkeitsentwicklung, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Körpergefühl, Stereotype und Vorurteile
  • Selbstorganisation: Zeitmanagement, Lernen und Prüfungsvorbereitung, Prokrastination, Berufsorientierung, Lebensziele- und Planung
  •  Sozialkompetenz:
    • digitale Kompetenzen: Nutzungskompetenz, (gesunder) Umgang mit Medien, Fake News und Bildrechte, Fear of missing out (FOMO), Nettiquette/Sendekompetenz, Cybermobbing
    • analoge Kompetenzen: Kommunikationsfähigkeit, Gesprächsführung, Konfliktbearbeitung, Knigge im Betrieb, Teambuilding
  • Stressregulation: Stressoren und Stressreaktionen, Ängste (Prüfungsängste und Zukunftsängste), Erholung und Schlaf, Bewegung, Ernährung
  • Suchtkompetenz: Suchtentwicklung, Abwehrstrategien, Suchtfolgen, Wege aus der Sucht, Umgang mit Suchterkrankungen bei sich und Angehörigen

Das entwickelte Unterrichtsmanual dient als Handlungsleitfaden für die Lehrenden. Für jedes Handlungsfeld steht Material für ca. 90 Minuten zur Verfügung.

  • Thematische Einführung | Informationen zum Projekt, zu psychischen Gesundheitssituation von Berufsschüler/innen, zu Belastungen und Ressourcen im Berufsschulalltag sowie zum 5-S-Präventionskonzept
  • Anleitungen zu den fünf Modulen | je ein Kapitel pro Kompetenzbereich, welches folgendermaßen aufgebaut ist:
    • Modulaufbau (Zeit-Inhalt-Plan)
    • Lernziele des Moduls
    • Wissensinput (Erläuterungen zu den Charts) inkl. Kernbotschaften
    • Anleitung von je drei praktischen Übungen

Da der Unterricht oftmals dicht getaktet und der Spielraum für übergreifende Themen klein ist, können die Materialien im Baukastenprinzip genutzt werden. Alle Themen können gebündelt werden (ein Tag „psychische Gesundheit“), aber auch einzeln genutzt werden – je nach Kapazität und Bedarf.

Die Unterlagen zum Download finden sich hier: Aktuelles - starkkk